GithubTwitterLinkedInInstagramFacebook

Prakti.Games.com

Work-Gaming-Balance als Praktikant bei GEPROG

  • Gamescom
  • Praktikum

von Anton P.
Schüler

Vier Bilder von der Gamescom. Eins zeigt das Banner von Gamescom, das zweite ist ein Costplayer mit einem leuchtenden Schwert, das dritte zeigt eine Menschenmenge in einer Arena und das dritte zeigt eine Statue, welches ein Monster

Hi,


ich bin Anton,15 Jahre alt, aus Kiel und ich gehe in die 9. Klasse der Hebbelschule Kiel. Ich spiele gerne am Computer und Fußball im Verein. Bei der GEPROG GmbH im KITZ habe ich ein Praktikum absolviert. Es war eine tolle Erfahrung, zu sehen, wie sie hier arbeiten, sich verständigen (man muss am besten Englisch können) und die Arbeit aufteilen. GEPROG entwickelt vorzugsweise Webapps und Schnittstellen im Auftrag, in Kooperation oder eigeninitiativ. Gerade entwickeln sie Bookyp - Book your place, easily, eine Arbeitsplatzbuchungssoftware für Büros und Coworking Spaces, um z.B. zu planen von wann bis wann man an welchem Büroplatz arbeitet.

Mein Praktikum war in den Osterferien 2022 und ging 1 Woche. Ich war meistens 5 Stunden am Tag im Büro, immer von 10 bis ungefähr 15 Uhr. Es war jeden Tag jemand anderes aus dem Team da und hat mir gezeigt was seine/ihre Aufgaben im Team sind und woran sie gerade Arbeiten. Ich habe dann vom jedem Aufgaben bekommen, die zu ihrem Bereich gehören. Das Team ist sehr nett und jeder/jede hilft, wenn man mal was nicht versteht. Sie benutzen Workadventure, ein "Online"-Büro, in Videospielform, in dem das ganze Team sichtbar ist. Viele arbeiten von Zuhause, können aber in Workadventure virtuell im Büro sein. Man kann dort herum laufen und z.B. zu einem Teammitglied gehen, um mit ihm zu reden oder Fragen zu stellen.


Ich musste Workadventure aber nicht so oft nutzen, da die Aufgaben meist sehr verständlich waren, so dass man auch alleine viel schaffen konnte. Außerdem ist das Büro von mir aus auch nicht so weit entfernt und es liegt direkt an der Veloroute Kiel, so dass ich vor Ort arbeiten konnte. Es ist auch jeden Dienstag Johns Burger mit einem Foodtruck am KITZ, wo man in der Mittagspause hingehen kann, um z.B. einen Burger zu essen oder ein paar Pommes zu snacken.


Ich habe das Praktikum gemacht, weil ich sehr gerne mit Computern/Laptops arbeite und auch selbst zu Hause sehr viel am Computer spiele. Ich wollte sehen, was man in einem Softwareunternehmen macht und ob ich es cool oder eher nicht so cool finde. Es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich das Team von GEPROG jetzt bei der Erstellung ihrer Blogposts und SoMe-Beiträge unterstütze.


Heute geht es in meinem ersten Blogpost um die Gamescom 2022, die ich dieses Jahr besucht habe. Die Gamescom ging vom 24.8.22 bis zum 28.8.22 und fand dieses Jahr nach 2 Jahren Corona-Pandemie wieder in Köln statt. Es wurden 30 neue Spiele vorgestellt, die man selber spielen oder zu denen man kleine Trailer zum Spiel gucken konnte.


Ich konnte leider nur sehr wenige der neuen Spiele spielen, denn der Großteil war ab 16 oder 18. Es gab aber natürlich auch Spiele für Jüngere wie z.B. Rollerchampions oder auch sehr viele Retro-Games. Das sind zwar keine neuen Spiele, aber sie haben Spaß gemacht. Die Halle mit den Retro-Games hat meinen Vater sehr fasziniert, denn er konnte dort auf alten Konsolen wie der

amiga500, der C64 oder der Commodare128 sehr alte Spiele spielen wie z.B. Giana Sisters.

Wir mussten bei eigentlich allen Spielen mindestens 30 Minuten anstehen, was sich meiner Meinung nach aber immer gelohnt hat. Um zu EpicGames oder Riot Games zu kommen, brauchte man leider einen Presseausweis. Allerdings weiß ich nicht, ob sie Spiele vorgestellt oder nur Interviews gegeben haben. Ich fand es aber Schade, dass ich dort keinen Zutritt hatte, denn das sind die beiden Spieleentwickler, von denen ich und viele in meinem Alter Spiele spielen, zum Beispiel Valorant , League of Legends , Fortnite , Rocket League und noch viele mehr.


Es waren auch sehr viele StreamerInnen und YoutuberInnen vor Ort wie z.B. Amar (Moderator, Caster und Entertainer), Montana Black (erfolgreichster Deutscher Twitch Streamer), MckyTV (full time Twitch Streamer mit 1,3 Millionen Followern) und Trymacs (ein Webvideoproduzent und Streamer mit 3,1 Millionen Followern). Es gab auch eine Event-Halle, in der HandOfBlood, Livestreamer mit 816.000 Followern, ESport-Moderator und Unternehmer oder Gnu, Youtuberin mit über 1 Millionen Followern gegen ZuschauerInnen League of Legends gespielt oder mit Merch herumgeschossen haben. Neben der Bühne gab es Stände, an denen man den Merch der beiden kaufen konnte.


Es gab zusätzlich etwas kleinere Außenbereiche mit Verpflegungsangeboten. Auch Red Bull hatte einen großen Außenbereich, in dem man sitzen konnte und z.B. die Red Bull Winteredition getrunken hat oder man hat Streamer gesehen, die dort auch gesessen haben.


Was mich außerdem sehr beeindruckt hat, waren die oft total detaillierten Cosplays, die man überall auf der Gamescom gesehen hat. Cosplays kommen ursprünglich aus Japan und man stellt mit ihnen eine Figur aus einem Manga, Anime, Film, Game oder anderen Medien da und versucht ihn oder sie mit dem Kostüm und verhalten möglichst originalgetreu da zu stellen. Gefühlt war aus jedem Anime/Manga eine Figur da und man konnte mit jedem ein Foto machen.


Das ganze Gelände der Gamescom ist 218.000 Quadratmeter groß und ist in mehrere große Hallen unterteilt. Das Gelände ist seid 2018 um 17.000 Quadratmeter größer geworden. Am Donnerstag bin ich mit meinem Vater nach Wuppertal gefahren, wo wir dann eine Nacht geschlafen haben und am nächsten Tag zum Gelände gefahren sind. Die Fahrt von dort aus zum Gelände hat ungefähr 45 Minuten gedauert. Die Parkplatzsuche war kein Problem, denn man konnte im Parkhaus der Lanxess Arena parken und braucht anschließend zu Fuß nur ungefähr 5 Minuten zum Gelände. Eine Maske brauchte man auf dem ganzen Gelände nicht und ich habe auch nur sehr wenig Leute gesehen, die eine getragen haben.


Meiner Meinung nach ist die Gamescom auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn dort viele Sachen erst ab 16 oder 18 waren. Vielleicht war es ja auch nur dieses Jahr so und nächstes Jahr sind vielleicht wieder mehr Spiele für Leute unter 16 verfügbar. Und das war er, mein erster Blogpost Gamescom 2022 für die GEPROG GmbH aus Kiel. Ich lerne gern dazu, also schreibt mir gern eine Mail an a.petersen@geprog.com

Zurück zum Software-Blog